Massage, Yoga und das Coronavirus

Die Verbreitung des Coronavirus (COVID-19) löst viel Unsicherheit und Angst aus.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, sich ein Virus vom Leib zu halten. Die Empfehlungen wie regelmässiges Händewaschen etc. sind auf jeden Fall sinnvoll (Hinweise des BAG).

Die Hygiene-Standards in meiner Praxis bleiben unverändert: Selbstverständlich wasche und desinfiziere ich mir vor und nach jeder Behandlung die Hände. Selbstverständlich desinfiziere ich die Massage-Liege nach jeder Behandlung. Selbstverständlich wird die Wäsche nach jeder Behandlung gewechselt und gewaschen. Neu desinfiziere ich auch die Dinge, mit denen Du sonst noch bei einem Besuch in Berührung kommst (z.B. Türklinken). Ausserdem liegen zwischen zwei Behandlungen immer mindestens 15 Minuten Pause. Der soziale Abstand ist also gewährleistet.

Unser Körper hat allerdings auch ein äusserst effizientes eigenes Mittel gegen Viren entwickelt: das Immunsystem. Es ist also ebenso sinnvoll, das eigene Immunsystem zu stärken.

Die Stärkung des Immunsystems ist eine komplexe Angelegenheit und dauert ein Leben lang an.

 

Ein paar praktische Sofort-Tipps

  • Erholsam und lange genug schlafen, das Immunsystem ist nachtaktiv.
  • Frische Luft und Bewegung fördern die Leistungsfähigkeit des Körpers
  • Kälte (Sauna, Kneipp etc.) stimuliert die Widerstandskraft.
  • Atemübungen, Summen und Singen stimulieren den Vagusnerv - den König des Immunsystems
  • Gesunde Lebensmittel: ein gesunder Darm ist essentiell für das Immunsystem
  • Meditation und Mindfullness

Im Yoga findest du Bewegung, Atemübungen, Singen (Mantras) und Entspannung. Yoga stärkt das Immunsystem!

Und Massage?

Massage wirkt entspannend auf Körper und Psyche. Es werden weniger Stresshormone ausgeschüttet (Angst aktiviert Stresshormone) und mehr Abwehrzellen aktiviert.

Massage stärkt das Immunsystem!